Rotationsviskosimeter Myr nach der Brookfield-Methode

Die Myr-Modelle V1 und V2 sind Rotationsviskosimeter zur einfachen und schnellen Viskositätsbestimmung gemäß ISO 2555 und verschiedener ASTM-Standards.

Diese Standardvorschriften definieren das einzusetzende Viskosimeter nach Drehmoment, Drehzahl und Spindelgeometrie. Das Viskosimeter  ist zu 100% kompatibel zur Brookfield-Methode.

Die Messinstrumente erlauben dem Anwender präzise und zeitsparende Einpunktmessungen bei der täglichen Routinekontrolle sowie weiterführende Viskositätsuntersuchungen in Forschung und Entwicklung.
Normen (Auswahl): DIN EN ISO 2555, DIN EN ISO 15023-2, ISO 1652, ISO 7387-1, ISO/DIS 9262, ASTM D 803, ASTM D 1824, ASTM D 1986, ASTM D 2983a, ASTM D 4016, ASTM D 4733, ASTM D 4889, ASTM D 6267, BS ISO 1652, SAE J 1524.

Besondere Merkmale

  • übersichtliche Folientastatur mit einfacher Menüführung
  • Digitaldisplay zur direkten Anzeige von verschiedenen Parametern
  • kompletter Brookfield-Spindelsatz (meßbereichsabhängige Versionen L oder R)
  • flexibel positionierbarer Pt100-Temperatursensor
  • Warnsignal bei Meßbereichsunter- oder Überschreitung
  • RS232-Schnittstelle für Datentransfer zum Rechner oder Drucker
  • bidirektionelle RS232-Schnittstelle beim Modell RC02 für Visksimetersteuerung und Datenauswertung über PC
  • Viskosimeter und Standardzubehör (inkl. Spindelgestell, Spindelschutz und Bedienungsanleitung) im robusten Tragekoffer.

Anzeigeparameter

 Drehzahl  rpm
 Spindelgeometrie  S.P.
 dynamische Viskosität  mPas oder cP
 Meßbereich (Brookfield)  %
 Probentemperatur  ° C oder ° F
 Anzeige max. Viskositätswert  mPas oder cP
 Schergeschwindigkeit S.R.  1/sec
 Schubspannung S.S.  N/m2 oder dyne/cm2 (nur bei RC02)

Technische Daten

 Drehzahlen   0,3 – 0,5 – 0,6 – 1 – 1,5 – 2 – 2,5 – 3 – 4 – 5 – 6 – 10 – 12 – 20 – 30 – 50 – 60 – 100 – 200 min-1
 Genauigkeit   > 0,5% vom Absolutwert
 Spindeln
 Version L  4 Spindeln (L1 – L2 – L3 – L4)
 Version R  6 Spindeln (R2 – R3 – R4 – R5 – R6 – R7)
 
 Viskositätsbereich
 Version L  3 – 2.000.000 mPas in 76 Bereichen 19 Drehzahlen mit 4 Spindeln
(für niedrig- bis mittelviskose Testflüssigkeiten)
 Version R  20 – 13.000.000 mPas in 114 Bereichen 19 Drehzahlen mit 6 Spindeln
(für mittel- bis hochviskose Testflüssigkeiten)
 Genauigkeit  ± 1% vom Meßbereichsendwert (full scale)
 Reproduzierbarkeit  ± 0,2%
 Temperaturfühler
 Temperaturbereich  -15° C bis +180° C (5° F bis 356° F)
 Auflösung  0,1° C (0,1722° F)
Genauigkeit ± 0,1° C

Zusatzoptionen

  • Kleinprobenmeßsystem
  • Adapter für dünnflüssige Proben
  • Helipath-Meßsystem
  • Software VISCOSOFT BASIC (Datenexport, Beurteilung der Meßergebnisse)
  • Software RHEOSOFT PLUS (Viskosimetersteuerung und Messdatenauswertung)

Beispiele von Anwendungen

Version L

Wird zumeist für niedrig-visköse Substanzen wie verdünnte Lösungen, Öle, Dispersionen oder Emulsionen verwendet. Milchähnliche Flüssigkeiten (2.-5 mPas) beschreiben die unterste Viskositätsgrenze, während Produkte wie Motoröle die empfohlene Obergrenze bilden. Der Messbereich liegt zwischen 3 und 2.000.000 mPas.

Version R

Ist das Standardviskosimeter für 80% aller Viskositätsmessungen. Es ist speziell für den mittleren Viskositätsbereich ausgelegt, reichend vom Nähmaschinenöl bis zu PVC, Plastisolen oder Schlagsahne.