Was ist die trockene Methode?

Mit der adiabatischen und der isothermen Technik gibt es zwei Basismethoden in der Bombenkalorimetrie. Bei vielen Geräten befindet sich die Bombe in einem Wasserbad. Bei der adiabatischen Methode wird die Temperatur des Bades der Wärmeentwicklung in der Bombe beim Verbrennungsprozess nachgeführt. Das isotherme Verfahren gibt hingegen die Wärme in ein Wasserbad ab Extra resources. Die trockene Methode ist eine moderne Sonderform der isothermen Methode. Die Wasserumgebung wird durch isolierendes Polystyrol ersetzt und die Wärmeentwicklung direkt in der Bombe gemessen.

Die Vorteile liegen auf der Hand:

  • Keine Vorsichtsmassnahmen hinsichtlich des Wassers
  • Praktisch wartungsfrei
  • Einfachere Handhabung
  • Höhere Messgenauigkeit und Wiederholbarkeit
  • Kalibrations- und Messdaten werden direkt in der Bombe gespeichert
  • Höherer Probendurchsatz